Ludger Orlok

geb. 1965, Medizinstudium und Tanzausbildung zum modernen Bühnentänzer. Arbeiten an verschiedenen deutschen Stadttheatern als Tänzer und Choreograf sowie als Tänzer und Darsteller u.a. mit Peter Zadek, Companie C. de la B., Lynda Geaudreau, Katja Wachter, Lenz Rifranzioni und Ralf Jaroschinski. Arbeitsaufenthalte in New York und Italien sowie Gastprofessur and der Korean National University of Arts in Seoul. Fortbildungen Kulturmanagement, Soziale Kompetenz, Multimedia. Seit 2000 als Projektleiter für Veranstaltungsreihen der Tanzfabrik Berlin sowie der Biennale Tanznacht Berlin und „Berliner Ermittlungen“. Vorstandsarbeit in der Tanztendenz München, dem ZTBerlin e.V. und seit 2007 bei der Tanzfabrik Berlin. Künstlerischer Leiter der Tanzfabrik Projekte für das europäischen Netzwerk APAP (Avancing Performing Arts Project). Kuratorische Tätigkeit für die Reihen „Tanz Hoch Zwei“ – Aufführungen und Methodik sowie „Fabrikationen“ – Aufführungen und Künstlerische Praxis und „Tanz & Text“ – Theorie und Praxis ab 2006. Künstlerischer Geschäftsführer der Tanzfabrik seit August 2008.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.